Weg mit Regenbogen Wege der Klarheit

Stress - Was ist das?

Aussagen, wie:

„Schon wieder soviel Stress, ....“

                  „ Mein Job ist stressig, ...“

                                   "Du stresst mich! ...“ u.v.m.

Diese und ähnliche Redensarten hören wir täglich altersunabhängig und in den verschiedensten Lebensbereichen, wie z.B.

  • Job / Arbeit / Freizeit

  • Kindergarten / Schule / Ausbildung / Studium

  • Partnerschaft / Familie / Freundschaften / Bekanntenkreis

  • Ausnahmesituationen wie: Arbeitslosigkeit, Ortswechsel, Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Unfall, Tod, ....

Doch was ist Stress eigentlich?

Kurz und knapp formuliert:

Unter Stress verstehen wir eine Situation, die uns körperlich und / oder psychisch an unsere individuelle Belastungsgrenze bringt.

Dabei spielt auch die jeweilige Tagesform eine Rolle.

Dauert der Stress an bzw. kann er nicht angemessen verarbeitet werden, beeinflusst er über kurz oder lang wesentlich unser Wohlbefinden. Dies kann zu körperlichen und psychischen Auswirkungen führen.

Leider bietet unser heutiger Alltag kaum mehr Möglichkeiten, sich eine längere Auszeit zu nehmen.

Um so wichtiger werden Entspannungstechniken, die:

  • Die Erhaltung der Gesundheit fördern (Prävention)

  • Leicht zu erlernen sind

  • Sich einfach in den Alltag integrieren lassen

  • Effektiv wirken

  • Selbständig ohne Aufwand umsetzbar sind

 

Die Entspannungsverfahren Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PMR) und Autogenes Training nach Schultz haben wir ausführlich an uns selbst erprobt und können sie daher sehr empfehlen.

 

Entspannungsmethoden - unser Kursangebot

Wir bieten u.A. von der Zentralen Prüfstelle für Prävention zertifizierte Kurse an.

Diese umfassen derzeit die PMR und das Autogene Training, wobei jeweils 8 Termine mit 90 Minuten stattfinden.

 

In Planung sind auch Entspannungskurse für Mutter / Kind, hierzu informieren wir zu gegebener Zeit.

 

Die Gruppengröße ist je nach Kursraum unterschiedlich und auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt.

 

Bitte erkundigen Sie sich vor Beginn des Kurses bei Ihrer Krankenkasse, ob er im Rahmen der Primärprävention nach § 20 SGB V bezuschusst wird.

 

Es sind auch andere Kursvarianten nach Absprache möglich, gerne auch in Ihren Räumlichkeiten. Hierfür gewähren die Krankenkassen leider keinen Zuschuss.

 

Ebenso können Sie mit uns meditieren oder Einzeltermine vereinbaren.